Leben bei uns
 
Willkommen
Wohneinheiten
Verpflegung & Versorgung
Freizeitangebote & Seelsorge

Wo Leben und Wohnen eine Einheit bilden

Zuwendung im neuen Zuhause

Die eigene Wohnung ist der Lebensmittelpunkt des Menschen. Sie ist ein Platz der Vertrautheit und Abbild unseres Lebens. Mit den Wohnangeboten für unsere pflegebedürftigen Bewohnerinnen und Bewohner schaffen wir ein geborgenes Zuhause in familiärer Umgebung.

 

Gemeinschaft leben, Privatsphäre wahren

Das Seniorenzentrum St. Josefsheim Alf verfügt über 46 Einzel- und 17 Doppelzimmer.
Die Zimmer haben einen reizvollen Ausblick auf Weinberge oder in den Garten mit Brunnen und Seerosenteich. Mit dem Neubau wurde den Anforderungen an ein modernes und zeitgemäßes Seniorenzentrum entsprochen. Die bauliche Struktur und Konzeption ist den Bedürfnissen der Senioren angepasst.

 
 
St. Josefsheim
 
 

Individuell und persönlich

In unseren hellen, freundlich möblierten Zimmern, ausgestattet mit Telefon- und TV-Anschlüssen und mit einem integrierten Rufsystem, kann man sich wohlfühlen. Auf die individuelle Gestaltung des Wohnraumes legen wir großen Wert. Der liebgewonnene Sessel, vertraute Bilder und Erinnerungsstücke können je nach Art und Größe des Zimmers mitgebracht werden. Zum Verweilen und zur Begegnung mit anderen laden unsere wohnlich eingerichteten Gemeinschaftsräume, wie Wohnzimmer, „Good Stuff“ und die gemütlichen Sitzgruppen in den Foyers und in der Gartenanlage ein.

 

Gemeinsam kochen, gemeinsam essen

Verpflegung Alf

Das Essen besitzt in unserem Haus einen hohen Stellenwert. Die gesunde Ernährung ist eine wichtige Voraussetzung für das Wohlbefinden. Unsere hauseigene Küche bietet drei abwechslungsreiche Mahlzeiten, Nachmittagskaffee sowie Zwischenmahlzeiten und Spätmahlzeiten an. Sonderkostformen werden auf Wunsch oder ärztlicher Verordnung gereicht. Die Mahlzeiten können wahlweise im großen Speisesaal, in den Wohnbereichen oder im Zimmer eingenommen werden. Ein angenehmes Ambiente in den Speiseräumen, ansprechend gedeckte Tische und appetitlich angerichtetes Essen sind für uns selbstverständlich.

Sonn- und Feiertage werden mit besonderen Speisen und Getränken gewürdigt. Kalt- und Warmgetränke stehen den Senioren in ausreichendem Maße jederzeit kostenlos zur Verfügung.

Ein ständiger reger Austausch zwischen Bewohnern, Heimbeirat und Küchenleitung ermöglicht uns, auf Essenswünsche und Anregungen zeitnah einzugehen. Gäste der Pflegebedürftigen können gegen Entgelt an den Mahlzeiten teilnehmen.

Bestens gepflegt und gut versorgt

Wir stellen sämtliche Flachwäsche wie Bettbezug, Handtücher und Waschhandschuhe. Unser Kooperationspartner kümmert sich um das Waschen der Oberbekleidung.

Das Reinigen der persönlichen Wohnräume sowie aller weiteren Räumlichkeiten im Haus wird durch eine externe Reinigungsfirma übernommen. Dabei achten wir darauf, dass die individuellen Bedürfnisse und die Intimsphäre der Bewohner respektiert werden und die Arbeitsabläufe entsprechend angepasst werden. Die Reinigungsfirma sorgt für eine hohe personelle Kontinuität der Mitarbeiterinnen.

Die Privatzimmer werden zweimal wöchentlich gereinigt. Die regelmäßige Reinigung von Fenstern, Gardinen sowie der Gemeinschaftsräume ist für uns selbstverständlich. Hochfrequentierte Räume werden täglich und nach Bedarf gereinigt. Die eigenen Blumen, Pflanzen und Tiere (Vögel, Fische) werden von den Bewohnerinnen und Bewohnern selbst versorgt und gepflegt.

 

Enspannung für die Seele

Brunnen St. Josefsheim Alfzoom

Freizeitgestaltung


Im St. Josefsheim gibt es der Jahreszeit angepasste vielfältige Freizeitangebote, die von unseren Bewohnerinnen und Bewohnern sowie deren Angehörigen gerne angenommen werden. Bei den Vorbereitungen beteiligen sich die Bewohner und tragen so mit uns zum Gelingen bei.

Die Namens- und Geburtstage unserer Senioren heben wir aus dem Alltäglichen heraus und feiern sie nach Wunsch in der Gruppe. Häufig wird auch das Angebot unseres Hauses angenommen, eine eigene Feier mit den Angehörigen vorzubereiten.

Unser Haus ist ein Teil des Gemeinwesens. Wir informieren und motivieren die Bewohnerinnen und Bewohner, an den verschiedenen kulturellen Veranstaltungen der Kirchen- und Zivilgemeinden teilzunehmen. Außer der notwendigen Organisation übernehmen wir auch selbstverständlich die Begleitung.

Viel Freude bereitet das schöpferische und musische Gestalten, Werken, Singen, Musik mit Orff’schen Instrumenten, Spiel und Tanz. Vorträge, Filmvorführungen und unsere Bibliothek bieten Abwechslung im Heimalltag. Auch an Kochen und Backen in Gemeinschaft besteht reges Interesse.

Alle Angebote können von Ihnen nach eigener Entscheidung genutzt werden. Zu allen Aktivitäten sind natürlich auch die Angehörigen herzlich eingeladen. Unter anderem organisieren wir mit unseren Autos Fahrten in die nähere Umgebung sowie Schiffsfahrten auf der Mosel.

St. Josefsheim Alf

Seelsorgerische Betreuung


Als Haus eines kirchlichen Trägers, der sich am christlichen Menschenbild orientiert, legen wir besonderen Wert auf die seelsorgerische Betreuung, die von katholischen und evangelischen Seelsorgern geleistet wird. Spirituelle Begleitung erfolgt auch durch die Schönstätter Marienschwestern. Die Hl. Messe wird in der Regel einmal wöchentlich gefeiert. Auch zum gemeinsamen täglichen Rosenkranzgebet sind alle eingeladen.

 
 

Unsere Hauskapelle steht jedem zu stiller Andacht, zum Gebet und zur Meditation offen. Auf Wunsch können die Gottesdienste in die Bewohnerzimmer übertragen werden.

Die Begleitung Schwerstkranker und Sterbender sowie deren Bezugspersonen findet im St. Josefsheim eine besondere Beachtung. Wir begleiten den sterbenden Menschen auf seinem Weg zu Gott, der einlädt zu einer neuen Form des Lebens, die immer bleibt. Wir tun es mit Sensibilität durch menschliche Nähe und Distanz, durch Sprechen und Schweigen, durch unser stellvertretendes Gebet. Auf Wunsch spendet unser Seelsorger das Sakrament der Krankensalbung.
Selbstverständlich sind uns auch Bewohnerinnen und Bewohner mit anderen Lebens- und Religionseinstellungen willkommen. Wir bemühen uns stets, für jeden eine individuelle Begleitung und Seelsorge zu gewährleisten.

 
 
 
 
35