Zur Unternehmensseite

Herzlich willkommen im seniorenzentrum St. Josefsheim Alf

Unsere Leistungen

Wir betreuen pflegebedürftige Menschen sowohl in der Lang- und Kurzzeit- als auch in der Tagespflege.
Die Betreuungsleistungen des Seniorenzentrums verteilen sich auf die pflegerische, medizinische und soziale Betreuung.

Bei uns leben

Wir verfügen über 46 Einzel- und 17 Doppelzimmer.
Die Zimmer haben einen reizvollen Ausblick auf die Weinberge oder in den Garten mit Brunnen und Seerosenteich. Die bauliche Struktur ist den Bedürfnissen der Senioren angepasst. Zudem gibt es eine Seelsorge sowie Freizeitangebote.

Vorübergehender Besucherstopp

Im Seniorenzentrum St. Josefsheim Alf hat die Heimleitung aufgrund von mehreren bestätigten Covid-19 Befunden in Abstimmung mit dem zuständigen Gesundheitsamt Cochem einen vorübergehenden Besucherstopp ausgesprochen. Die betroffenen Bewohner wurden direkt isoliert, die betroffenen Mitarbeiter sind in häuslicher Quarantäne. Ein Bewohner ist stationär im Krankenhaus. 

„Wir stehen in engem Kontakt mit dem Gesundheitsamt und danken unseren Mitarbeitenden, die sich in dieser besonderen Situation professionell und beherzt für unsere Bewohner einsetzen, wie auch den Angehörigen für das Verständnis für die aktuellen Vorkehrungen, die wir zum Schutz vor möglichen Übertragungen des Corona-Virus treffen müssen", sagt Heimleiter Michael Bernard. 

Alle Bewohner und Mitarbeitende des Seniorenzentrums werden regelmäßig getestet. Die ärztliche Versorgung der Bewohner ist sichergestellt. Die Tagespflege ist zunächst bis auf weiteres geschlossen. Über eine Änderung der Besuchsregelungen wird zeitnah informiert.

Unser Haus

Mit 80 Wohn- und Betreuungsplätzen verwirklichen wir ein modernes Pflege- und Betreuungskonzept. Neben professioneller Pflege und Förderung legen wir großen Wert auf eine fürsorgliche Betreuung, die eine besonders hohe Wohn- und Lebensqualität in unserer Gemeinschaft ermöglicht.

Pflegephilosophie

Die Bewohner werden in ihrer Autonomie gefördert - ihnen wird zu Unabhängigkeit und Wohlbefinden verholfen. Im Rahmen der Pflegeprozessplanung orientieren wir uns am Pflegemodell von Monika Krowinkel "Pflege als fördernder Beziehungs- und Problemlösungsprozess".

Corona-Update

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um das Coronavirus.

Diese Website verwendet Cookies.
Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Nutzungsverhalten zu sammeln. Personenbezogene Daten werden von uns nicht erhoben und bedürfen, wie z. B. bei der Nutzung von Kontaktformularen, Ihrer expliziten Zustimmung. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Diensten und zum Widerruf finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Ihre Einwilligung dazu ist freiwillig und für die Nutzung der Webseite nicht notwendig.